Aktualisiert 12.12.2006 21:43

Raser muss für 2 Jahre hinter Gitter

Ein heute 21-jähriger Raser stand gestern vor dem Zürcher Bezirksgericht.

Er war im Dezember 2004 mit bis zu 170 Stundenkilometern in Schlieren in sechs parkierte Autos geprallt. Die Schuld für sein massiv überhöhtes Tempo wies er vor Gericht von sich: Sein BMW habe von selbst beschleunigt. Diese Theorie überzeugte die Richter nicht. Sie verurteilten den Mann wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln zu zwei Jahren Gefängnis unbedingt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.