Raser-Rennen endete mit Unfall

Aktualisiert

Raser-Rennen endete mit Unfall

Ein Rennen zwischen zwei Rasern in Bern hat mit einem Verkehrsunfall geendet.

Bei dem Unfall vom vergangenen Samstagabend wurde jedoch niemand verletzt, wie die Berner Stadtpolizei am Montag mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich ein 24-jähriger türkischer Autofahrer mit einem anderen Verkehrsteilnehmer ein Rennen geliefert und dabei die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Dabei geriet er ins Schleudern und prallte in ein korrekt parkiertes Auto. Dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls auf das Trottoir und in ein parkiertes Fahrzeug geschleudert. Das zweite am Rennen beteiligte Fahrzeug setzte seine Fahrt fort. Die drei Insassen des Unfallwagens blieben unverletzt. Dem fehlbaren Lenker wurde der Führerausweis abgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 22.500 Franken. Bei Geschwindigkeitskontrollen am vergangenen Wochenende in der Stadt Bern wurden insgesamt 50 Widerhandlungen festgestellt. (dapd)

Deine Meinung