Raser-Verfolger muss büssen
Aktualisiert

Raser-Verfolger muss büssen

«Bleibt an ihm dran», sagte ein Polizist am Telefon zu einem Autolenker. Dieser heftete sich ans Heck eines Rasers.

Dieser konnte tatsächlich geschnappt werden. Doch der Helfer kassierte eine Busse, weil er zu schnell gefahren war und rechts überholt hatte. Er wehrte sich vor Gericht.

Gestern fiel das Urteil: 1400 Franken Busse und 10 Tage Haft bedingt. Dies weil er laut Gericht bereits zu schnell gefahren war, bevor die Polizei ihm den Auftrag zur Verfolgung erteilt habe. «Mein Klient überlegt, ob er appellieren will», sagt Anwalt Kurt Gänsli.

Deine Meinung