Aktualisiert 19.10.2004 14:21

Raser verklagt Filmstudios

Ein illegaler Strassen-Raser verklagt die Produzenten von «The Fast And The Furious», weil die angeblich seine Idee geklaut haben.

von
wenn

Ray Anthony Williams hat eine Klage gegen die Universal Studio-Bosse

eingereicht und behauptet, diese hätten ein von ihm geschriebenes Filmkonzept von seinen Erfahrungen als Raser nachgemacht.

Williams arbeitete 2000 als Kurierfahrer, als er einen Angestellten der Universal Studios traf, der ihm helfen wollte, das Okay für seine Geschichte zu bekommen.

Williams: «Ich will Gerechtigkeit! Du arbeitest so hart für etwas, du reisst dir wirklich den Arsch auf. Ich war im Auto und ich hatte das Radio an und auf einmal höre ich, wie Vin Diesel ein Stück von meinem Dialog aufsagt und zwar wortwörtlich.»

Die Anwälte der Universal Studios wollen jedoch einen unwiderlegbaren Beweis vorlegen, dass der Dreh von «The Fast And The Furious» schon längst lief, als Williams seinen Kontakt zu dem Studio herstellte.

Der Fall wird im nächsten Jahr (05) vor Gericht gehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.