Raser veröffentlichten Film im Internet
Aktualisiert

Raser veröffentlichten Film im Internet

Angeberei hat einen Raser im Baselbiet direkt in die Hände der Polizei getrieben. Der Autofahrer war 2006 mit 160 bis 170 Kilometern pro Stunde statt der erlaubten 80 km/h in Richtung Liesberg gefahren.

Sein Beifahrer filmte die rasante Fahrt mit seinem Handy und der Film wurde daraufhin ins Internet gestellt, wie die Polizei Basel-Landschaft am Dienstag mitteilte. Die Polizei wurde in der Folge von einer Drittperson über den Film informiert. Nach aufwändigen Ermittlungen wurden sowohl der Lenker als auch sein Beifahrer ermittelt. Es handelt sich um zwei in der Region wohnhafte Schweizer im Alter von heute 19 und 20 Jahren. Beide sind geständig. Das Statthalteramt Laufen hat gegen den 20-jährigen Fahrer und den Beifahrer ein Strafverfahren eröffnet. Die Polizei wartet den Ausgang des strafrechtlichen Verfahrens ab und wird im Falle einer Verurteilung über die zu treffenden Administrativmassnahmen entscheiden, wie es in der Mitteilung heisst. Der Beifahrer hatte zum Tatzeitpunkt noch keinen Führerschein. (dapd)

Deine Meinung