Aktualisiert 15.10.2004 12:18

Raser verwechselt Polizisten mit Schiri

Im Drogenrausch hat ein 19-jähriger Raser in Ostfrankreich Polizisten für Schiedsrichter gehalten und lautstark gegen seine Festnahme protestiert.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, wurde der junge Mann zu Beginn der Woche mit 123 Stundekilometern gestoppt, wobei auf der Landstrasse im Département Haute-Saône Höchsttempo 80 galt.

Der Autofahrer, der keine Anzeichen von Alkoholeinfluss zeigte, schimpfte, es sei «anormal», dass «Fussball-Schiedsrichter» ihn festnehmen wollten.

Wegen Beleidigung und Widerstand gegen die Staatsgewalt nahmen die Polizisten ihn mit auf ihre Wache. Eine Urinkontrolle ergab, dass der respektlose Fahrer eine beträchtliche Menge nicht näher bezeichneter Drogen genommen hatte.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.