Aktualisiert

Rassenhass in USA

Auf Long Island, New York, haben vermutlich Anhänger des Ku-Klux-Klans ein Holzkreuz vor dem Haus eines gemischtrassigen Ehepaares angezündet.

Der schwarze Ehemann und seine weisse Frau wurden durch Klingeln aus dem Schlaf gerissen – und entdeckten ein brennendes Kreuz im Garten.

Die «New York Times» ordnete den Vorfall als das erste «Vergehen von Rassenhass» in den USA seit sechs Jahren ein.

Deine Meinung