Aktualisiert 18.10.2013 15:51

Brand in HönggRauch über Zürich - Bus brennt komplett aus

In Zürich ist ein VBZ-Bus in Brand geraten. Über der Stadt ist eine gigantische Rauchsäule aufgestiegen. Das Fahrzeug ist komplett ausgebrannt.

von
vro
1 / 13
Am Mittag des 18. Oktober brennt es in der Nähe des Bucheggplatzes.

Am Mittag des 18. Oktober brennt es in der Nähe des Bucheggplatzes.

Leser-Reporter
Der Brand ereignete sich an der Tièchestrasse.

Der Brand ereignete sich an der Tièchestrasse.

Leser-Reporter
Zuvor habe es zweimal geknallt, sagen Leser-Reporter.

Zuvor habe es zweimal geknallt, sagen Leser-Reporter.

Leser-Reporter

An der Tièchestrasse in Zürich hat ein VBZ-Bus der Linie 69 Feuer gefangen. Die Strecke Bucheggplatz - Waidspital in Zürich-Höngg war vorübergehend in beiden Richtungen gesperrt. Die Fahrgäste konnten den Bus unverletzt verlassen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

Es habe sich um einen der Shuttlebusse gehandelt, welche die verschiedenen Hochschulstandorte in Zürich untereinander verbinden, sagte Fabian Hegi, Sprecher von Schutz Rettung Zürich, auf Anfrage. Bei der Haltestelle Weihersteig nahe dem Bucheggplatz habe der Chauffeur auf einmal Rauch hinten im Bus bemerkt.

Sofort stoppte er und liess die Fahrgäste aussteigen. Wie viele Personen im Bus waren, konnte Hegi nicht sagen. Dank der guten und schnellen Reaktion des Chauffeurs sei niemand verletzt worden.

Der Brand habe sich rasch auf den ganzen Bus ausgebreitet. Die Feuerwehr habe die Flammen dann aber relativ schnell löschen können. Die dicke schwarze Rauchsäule war weit herum zu sehen. Ausgelaufenes Öl und Treibstoff wurde mit Bindemittel aufgesogen.

Schwierig gestaltete sich laut Hegi der Abtransport des ausgebrannten grossen Gelenkbusses. Aus diesem Grund war die Strecke Bucheggplatz - Waidspital ein paar Stunden lang gesperrt. Die Brandursache wird ermittelt.

Die Rauchsäule war in der ganzen Stadt zu sehen. Laut verschiedenen Leser-Reportern habe es zuvor laut geknallt. Ein Leser-Reporter vermutet, dass es sich dabei um das Platzen der Reifen gehandelt habe. «Der Bus ist komplett ausgebrannt», sagt Leser-Reporter Sebastian Kuhn. Er sei aufgrund der starken Rauchentwicklung von der Polizei weggeschickt worden.

Direkt hinter dem Unglücksbus war noch ein weiterer unterwegs. Einer der Fahrgäste sagt, er habe gesehen, dass sich am vorderen Teil des Fahrzeugs Rauch entwickelt habe. Daraufhin seien rund 30 Personen auf Geheiss des Chauffeurs ausgestiegen. Auch die Fahrgäste des zweiten Busses wurden gebeten, das Fahrzeug zu verlassen. Nach rund einer Minute habe sich das Feuer dann im ganzen Bus ausgebreitet. Die Fahrzeuge dahinter hätten zurückgesetzt und wurden so ausser Reichweite der Flammen gebracht.

Bus brennt in Zürich

In Zürich ist am 18. Oktober ein Studenten-Shuttlebus komplett ausgebrannt. (Video: Leser-Reporter)

Busbrand in Zürich

Am 18. Oktober ist in den Mittagsstunden in Zürich ein VBZ-Bus der Linie 69 in Brand geraten. (Video: Leser-Reporter)

(Video: Leser-Reporter)

Sind Sie in dem Bus gewesen, als das Feuer ausgebrochen ist? Kennen Sie einen Zeugen des Unglücks? Schreiben Sie uns an: feedback@20minuten.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.