Rauchverbot: Gastronomen brauchen genaue Regelung
Aktualisiert

Rauchverbot: Gastronomen brauchen genaue Regelung

Ab dem
1. Oktober gilt auch im Kanton St. Gallen ein Rauchverbot. Dann ist auch in Fest- und Partyzelten das Qualmen streng verboten.

von
Reto Saurenmann

Alle öffentlichen Räume müssen im Kanton St. Gallen ab dem 1. Oktober rauchfrei sein. Dass dazu auch Fest­zelte gehören, war vielen Bürgern bisher nicht klar. Denn die Artikel zum Rauchverbot im neuen Gesundheitsgesetz lassen grossen Interpretationsspielraum. «Die Gemeinden wären mit der Umsetzung total über­fordert gewesen», sagt Josef Müller-Tschirky, Präsident der Gastro St. Gallen. Die Gemeinden haben den Wirten sogar geraten, mit baulichen Anpassungen abzuwarten. Derweil bildeten Vertreter des Gesundheitsdepartements, der Gemeinden und der Gastro St. Gallen in aller Eile eine Arbeitsgruppe, um eine Informationsbroschüre auszuarbeiten – eine Art ­Interpretationsguide zum Rauchverbot. Die Broschüre soll nächste Woche an alle Gemeinden und Betriebe verschickt werden. «Wir wollen damit auch sicherstellen, dass alle Betriebe im Kanton gleich behandelt werden», sagt Gaudenz Bachmann, Präventivmediziner des Gesundheitsdepartements. Das nächste Problem naht jedoch: Ein nationales Gesetz könnte alles wieder auf den Kopf stellen.

Deine Meinung