Nasa-Testflug: Raumkapsel Orion zur Startrampe gebracht

Aktualisiert

Nasa-TestflugRaumkapsel Orion zur Startrampe gebracht

Die US-Raumfahrtorganisation Nasa hat ihre neue Raumkapsel für den geplanten Testflug bereitgestellt. Im Dezember soll Orion ins All starten.

In der Nacht auf Mittwoch wurde die Raumkapsel vom Kennedy Space Space Center in Cape Canaveral zur 35 Kilometer entfernten Startrampe transportiert. Dort wurde sie auf eine Trägerrakete vom Typ Delta IV gehievt.

Orion ist der Nachfolger des mittlerweile eingestellten Space-Shuttle-Programms. Bei dem Testflug am 4. Dezember wird die Kapsel in eine Höhe von 5800 Kilometern gebracht und soll dann zwei Runden um die Erde drehen, bevor sie mit einer Geschwindigkeit von 32 000 Kilometern pro Stunde wieder in die Erdatmosphäre eindringt. Der zweite Testflug findet erst 2018 statt, wenn die neue Trägerrakete SLS fertiggestellt sein soll.

Ab 2021 sollen dann bis zu vier Astronauten pro Kapsel tief in den Weltraum vordringen. Die Shuttle-Flüge der Nasa zur Internationalen Raumstation ISS werden von privaten Anbietern übernommen. (sda)

Deine Meinung