Bilderrätsel: Raumschiff? Bremslicht? Nein, eine Höllenmaschine!
Publiziert

BilderrätselRaumschiff? Bremslicht? Nein, eine Höllenmaschine!

Was auf den ersten Blick das Bremslicht eines Sportwagens sein könnte, ist in Wahrheit der wohl schwerste Gamer-Laptop aller Zeiten.

von
Ill-Fil

Dieses Gamer-Monster bringt gut 9,5 Kilogramm auf die Waage: Mit seinem Gewicht ist der Asus GX700 rund fünfmal schwerer als herkömmliche Notebooks.

Dass ein für Computerspieler ausgelegter Laptop in erster Linie eine starke Performance an den Tag legen muss, ist klar. Das tut der Asus GX700 auf jeden Fall. Bei den Dimensionen und dem Gewicht des vermeintlich portablen Geräts fragt man sich allerdings, welchen Sinn es macht, viel Geld in einen mobilen Computer zu investieren, der insgesamt rund 9,5 Kilo schwer ist (alle Komponenten mitgerechnet).

Erster Laptop mit Wasserkühlung

Der GX700 ist für Hardcore-Zocker, die stets die neusten und grafisch aufwendigsten Games spielen, gedacht. Vor allem bei Shootern oder komplexen Weltraumsimulationen wie «Star Citizen» (erst als Vorab-Version spielbar) lässt der Gamer-Bolide seine Muskeln spielen.

Gegen Überhitzen wird das Laptop-Monster als Erstes überhaupt von Wasser gekühlt. Dazu muss der Computer an die externe, im Lieferumfang enthaltene Kühlvorrichtung angedockt werden. Nur so ist das Gerät in der Lage, grafische Meisterleistungen zu vollführen (siehe Bildstrecke). Die Kehrseite ist, dass die Kombination Laptop-Wasserkühlung enorm viel Platz braucht und, wie oben schon erwähnt, für ein portables Gerät extrem schwer ist.

Raumschiff-Design für echte Game-Helden

Über Aussehen lässt sich ja bekanntlich streiten. Der Autor findet allerdings, dass der Asus GX700 in Vollmontur nicht nur seiner Kühlung wegen ziemlich cool aussieht. Das an ein Raumschiff erinnernde Design ist jedes Hardcore-Gamers würdig und dürfte an so mancher LAN-Party die Blicke der Mit- und Gegenspieler auf sich ziehen.

Fazit: Ob sich der Kauf des Gamer-Monsters lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Bei einem Preis von fast 4'500 Franken (inklusive Wasserkühlung und Rollkoffer) sollte man sich allerdings gut überlegen, ob die Anschaffung eines leistungsstarken Heimcomputers nicht sinnvoller wäre. Zum einen, weil PCs im Verhältnis günstiger als Laptops sind, und zum anderen, da man mit dem Asus GX700 nicht wirklich Platz (und Gewicht) spart.

Deine Meinung