07.10.2020 22:30

Auf dem Weg zum MerkurRaumsonde Bepicolombo nähert sich der Venus

Die Weltraumsonde Bepicolombo, an der die Europäische Weltraumagentur (Esa) beteiligt ist, erreicht die Venus am 15. Oktober. Ziel der Mission ist allerdings der Merkur.

von
Lucas Orellano
1 / 3
Die Venus erreicht Bepicolombo bereits Mitte Oktober.

Die Venus erreicht Bepicolombo bereits Mitte Oktober.

Keystone
Ziel der Sonde ist der Planet Merkur.

Ziel der Sonde ist der Planet Merkur.

Keystone
Die Mission ist eine Zusammenarbeit von Esa und Jaxa.

Die Mission ist eine Zusammenarbeit von Esa und Jaxa.

Keystone

Die europäisch-japanische Raumsonde Bepicolombo ist auf dem Weg zum Merkur. Die nach einem 1984 verstorbenen italienischen Mathematiker benannte Sonde soll 2025 den Orbit des nächsten um die Sonne kreisenden Planeten erreichen. Ein erstes Etappenziel erreicht sie aber bereits in diesem Jahr, wie das Fachportal «Futurezone» berichtet. Gemäss Plan umrundet Bepicolombo die Venus bereits Mitte Oktober.

Am 15. soll es in den frühen Morgenstunden soweit sein. Das Kreisen um die Venus (im Abstand von 110’663 Kilometern wird genutzt, um Kurs auf den Merkur zu setzen. Die Instrumente an Bord der Bepicolombo können auch schon beim Zwischenziel Venus benutzt werden. Der Planet, der ungefähr so gross ist wie die Erde, war zuletzt vermehrt in den Fokus der Wissenschaft geraten, nachdem Hinweise entdeckt wurden, dass es in der Atmosphäre möglicherweise Leben gebe.

Die Mission ist eine Kollaboration der Europäischen Weltraumbehörde (Esa) und der Japan Aerospace Exploration Agency (Jaxa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
18 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Juhui

08.10.2020, 17:17

Jetzt auch noch auf der Venus Leben... Gibt es überhaupt Planeten, auf denen Sensationsportale das Leben ausschliessen?

Brumm

08.10.2020, 14:41

Bild 3 ist der erste gesichtete Bewohner

Stephi

08.10.2020, 14:01

Sind die Bilder echt?