Neues Konzept: Raumstation macht auf Mainstream
Aktualisiert

Neues KonzeptRaumstation macht auf Mainstream

Die Raumstation will sich neu positionieren. Programmchef Berkan Cevik (23) will künftig mit Mainstream den Laden füllen und neue Leute anlocken.

von
dst
Programmchef Berkan Cevik und Roby Rob in der Raumstation

Programmchef Berkan Cevik und Roby Rob in der Raumstation

Bekannt war der Club an Lerchentalstrasse im Osten der Stadt St. Gallen bis jetzt hauptsächlich als Elektro-Club. Programmchef Berkan Cevik (23) will künftig neue Wege gehen. Einmal pro Monat soll nun auch Mainstream und Black Music gespielt werden, heisst es in einer Mitteilung.

«Wir wollen uns einem breiterem Publikum öffnen», sagt Cevik. Unter die Arme greift ihm Roby Rob (35). Er will Namen wie Cut Killer und Tomekk in die Ostschweiz bringen. 16 Jahre ist es her, seit der Veranstalter mit «Black Friday» seine Erfolge in St. Gallen feierte. Am Freitagabend geht es wieder los mit Cut Killer, DJ Crazy und DJ Black M. «Wir lassen die guten Zeiten von damals aufleben,» sagt Roby Rob.

Von einer 180-Grad-Drehung will man in der Raumstation trotz der Neuausrichtung nicht sprechen. «Wir ergänzen nur unser Angebot», sagt Cevik auf Anfrage. Mit verschiedenen Acts wie DJ Rush, DJ Hell und Chris Liebing werde man auch künftig auf Techno setzen.

Deine Meinung