Razzia gegen Kinderpornografie in Europa und USA
Aktualisiert

Razzia gegen Kinderpornografie in Europa und USA

Die Ermittlungsbehörden in elf europäischen Ländern und den USA haben am Mittwoch einen gemeinsamen Schlag gegen Kinderpornografie geführt.

Bei Razzien wurden mehrere Personen festgenommen, wie die europäische Polizeibehörde Europol am Sitz in Den Haag mitteilte. Im Rahmen der Aktion wurden den Angaben zufolge zeitgleich rund 150 Häuser durchsucht. Betroffen von den Razzien in Europa waren die Niederlande, Österreich, Frankreich, Belgien, Spanien, Italien, Schweden, Slowenien, die Slowakei, Litauen und Estland. Es war die erste grosse gemeinsame europäisch-amerikanische Aktion gegen Kinderpornografie. Die Ermittlungen unter dem Codewort «Baleno» begannen Europol zufolge im Januar. Von einer bedeutenden Aktion gegen jene, die direkt oder indirekt verantwortlich seien für die sexuelle Ausbeutung von Kindern sprach Europol-Direktor Max-Peter Ratzel. (dapd)

Deine Meinung