RBS statt BLS : RBS verzeichnet 5 Millionen Defizit

Publiziert

RBS statt BLS RBS verzeichnet 5 Millionen Defizit

In der lokalen Berner Print-Ausgabe von Freitag zu den Geschäftszahlen des RBS gab es einen Fehler: Bei der Meldung «BLS: Defizit von 5 Mio. Franken» steht fälschlicherweise BLS statt RBS im Titel und Text. Wir entschuldigen uns dafür!

1 / 4
Der RBS verzeichnete 2021 18,6 Millionen Reisende. 

Der RBS verzeichnete 2021 18,6 Millionen Reisende. 

20min/Simon Glauser
Das sind 400’000 mehr Fahrgäste als 2020, aber immer noch 30 Prozent weniger als vor der Corona-Pandemie.

Das sind 400’000 mehr Fahrgäste als 2020, aber immer noch 30 Prozent weniger als vor der Corona-Pandemie.

20min/Simon Glauser
Insgesamt hat die Jahresrechnung des RBS mit einem Verlust von rund fünf Millionen CHF abgeschlossen.

Insgesamt hat die Jahresrechnung des RBS mit einem Verlust von rund fünf Millionen CHF abgeschlossen.

20min/Simon Glauser

Der RBS veröffentlichte am Donnerstag die Geschäftszahlen für das Jahr 2021. So hat der RBS rund 18,6 Millionen Reisende mit Bus und Bahn gezählt. Dabei haben 13 Millionen Passagiere im letzten Jahr die RBS-Züge zwischen Bern und Solothurn genutzt. Das sind 400’000 mehr Fahrgäste als 2020, aber immer noch 30 Prozent weniger als vor der Corona-Pandemie.

Das hat Auswirkungen auf die Finanzen: Der RBS schreibt 2021 einen Verlust von rund fünf Millionen Franken. Den erlittenen Verlust konnte das Unternehmen erneut mit vorhandenen Reserven decken. Die vorgesehene Defizitdeckung durch die öffentliche Hand musste nicht in Anspruch genommen werden. 

Doch es gibt auch Good News: Der RBS war 2021 zum zweiten Mal in Folge die pünktlichste Bahn der Schweiz. 

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Wir sind auch auf Instagram. Folg uns für Posts, Storys und Gewinnspiele aus der Region – und schick uns deine Bilder und Inputs: 20 Minuten Region Bern.

Deine Meinung