Aktualisiert 20.09.2019 10:26

«Mein Herz ist weiss»

Real-Goalie entschuldigt sich nach Selfie bei Fans

Ein Lächeln wurde dem neuen Real-Schlussmann Alphonse Areola zum Verhängnis. Jetzt sagt er «Sorry».

von
tzi

Es war ein herber Dämpfer für die Königlichen aus Madrid. Real verlor am ersten Spieltag der Champions League im Pariser Prinzenpark gegen das stark ersatzgeschwächte Ensemble von PSG mit 0:3. Ein Real-Akteur hatte nach Schlusspfiff dennoch ein Lächeln im Gesicht.

Real-Goalie Alphonse Areola, vor der Saison von PSG nach Madrid gewechselt, posierte nach der Partie in den Katakomben mit seinen ehemaligen Teamkameraden Eric Maxim Choupo-Moting und Kylian Mbappé für ein Selfie.

Die Sieger strahlen, das ist verständlich. Und Areola, der als Verlierer vom Platz ging ohne gespielt zu haben, der lächelt – etwas gequält – in die Kamera. Dennoch nahmen ihm die meisten Real-Fans das Bild übel. Nach einer solchen Pleite ein Bild mit den Siegern zu machen und dann noch ein Lächeln im Gesicht zu haben, das geht ihrer Meinung nach gar nicht.

Areolas Entschuldigung

Am Donnerstagabend sah sich der 26-jährige Franzose dann zu einer Entschuldigung gezwungen. Auf Instagram postete er ein Bild von sich im Real-Trikot mit den Worten: «Lieber Real Madrid-Fan, ich bin sehr traurig wegen einiger Kommentare zu einem Foto, das in sozialen Netzwerken zirkuliert. Ich möchte, dass alle Madridistas (Real-Fans, die Red.) wissen, dass mein Herz seit meiner Unterschrift bei diesem Verein weiss ist.»

Das Selfie mit Mbappé und Choupo-Moting erklärt Areola folgendermassen: «Nach dem Spiel kam es zum Wiedersehen mit meinen ehemaligen Teamkollegen und Freunden. Ich hatte damals keine Zeit, mich von ihnen zu verabschieden.» Areolas Wechsel aus der französischen in die spanische Hauptstadt kam am letzten Tag des Sommertransferfensters zustande.

Er wolle sich bei allen entschuldigen, die sich beleidigt gefühlt haben. «Ich hoffe, dass wir alle zusammen viele Erfolge erzielen können.»

Nur die Nummer 2

Um diese Erfolge noch in dieser Saison feiern zu können, benötigen die Königlichen nach einem schwachen Saisonstart eine deutliche Leistungssteigerung. Nach fünf Pflichtspielen stehen gerade mal zwei Siege auf dem Konto. In Madrid erwarten die Fans mehr vom Starensemble.

Am Sonntagabend bietet sich dem Team die Chance, es besser zu machen. Real spielt auswärts gegen Tabellenführer Sevilla.

Wann Areola seinen Anteil zu guten Ergebnissen der Hauptstädter beitragen kann, ist offen. Real-Coach Zinédine Zidane setzt sowohl in der Liga wie auch in der Königsklasse auf den belgischen Keeper Thibaut Courtois.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.