Aktualisiert 01.01.2016 22:02

Tempo 200 auf AutobahnReal-Star schüttelt Polizei nach Raserfahrt ab

James Rodríguez hat die Polizei im Schlepptau, als er zum ersten Training 2016 erscheint. Doch der Real-Star widersetzt sich den Anweisungen der Ordnungshüter.

von
als

James Rodríguez hatte die Polizei im Schlepptau, als er am 1. Januar 2016 vor den Toren des Trainingsgeländes Real Madrids aufkreuzte. «Fahren Sie rechts ran! Fahren Sie rechts ran!» sollen die Ordnungshüter den Kolumbianer via Lautsprecher aufgefordert haben. Das schreibt die spanische Zeitung «AS», die über das Spektakel vor den Toren Valdebebas' (so heisst das Trainingsgelände) bestens im Bilde ist und ein gestochen scharfes Foto des Stürmers liefert.

Hat er die Anweisung etwa nicht gehört? Kaum vorstellbar. Auf jeden Fall leistete Rodríguez keine Folge. Der Kolumbianer passierte mit seinem Audi die Sicherheitskontrolle. Dem zivilen Polizeiwagen wurde der Eintritt natürlich verwehrt (Video unten).

Vom Sicherheitspersonal nach den Gründen des Besuchs gefragt, antworteten die Polizisten: «Wir haben ihn mit 200 Stundenkilometern auf der Autobahn M-40 verfolgt.» Auch hier hat der Journalist der «AS» ganz genau hingehört. Noch ist unklar, mit welcher Strafe der Angreifer rechnen muss.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.