Transfer-Wahnsinn: Real zahlt für 16-Jährigen so viel wie für Ronaldo
Aktualisiert

Transfer-WahnsinnReal zahlt für 16-Jährigen so viel wie für Ronaldo

Brasiliens neustes Versprechen Vinícius Júnior soll sich mit den Königlichen geeinigt haben. Er kostet gleich viel wie einst sein legendärer Landsmann.

von
kai
1 / 4
Heiss umworben: Vinícius Júnior gilt als Jahrzehntetalent. Nun soll Real Madrid bereit sein, insgesamt 61 Millionen Euro für den Torschützenkönig der südamerikanischen U17-Meisterschaft aufzuwerfen.

Heiss umworben: Vinícius Júnior gilt als Jahrzehntetalent. Nun soll Real Madrid bereit sein, insgesamt 61 Millionen Euro für den Torschützenkönig der südamerikanischen U17-Meisterschaft aufzuwerfen.

Imago Sportfotodienst
Zurzeit spielt der 16-jährige Flügelstürmer in der U20 von Flamengo Rio de Janeiro.

Zurzeit spielt der 16-jährige Flügelstürmer in der U20 von Flamengo Rio de Janeiro.

Imago Sportfotodienst
Vinícius' Idol ist Neymar, trotzdem soll er sich mit Barças Erzrivale Real über einen Transfer geeinigt haben.

Vinícius' Idol ist Neymar, trotzdem soll er sich mit Barças Erzrivale Real über einen Transfer geeinigt haben.

100 Millionen hier, 100 Millionen da. Der Wahnsinn hat den Fussball schon lange erfassst. Trotzdem staunt man immer wieder über dessen Auswüchse. Und wie so oft, wenn es um absurde Ablösesummen geht, ist Real Madrid beteiligt.

Ende der vergangenen Woche hiess es bereits, die Spanier hätten sich mit Monacos Kylian Mbappé geeinigt – der Ligue-1-Leader soll 118 Millionen Euro verlangen. Beim 18-jährigen Wunderstürmer lässt sich immerhin ins Feld führen, dass er es diese Saison in 40 Einsätzen auf 24 Tore und 12 Assists gebracht und auch auf höchstem Niveau, in der Champions League, eingeschlagen hat (fünf Tore in acht Spielen).

Noch kein Spiel bei den Profis

Nun wildert Real auf einer noch tieferen Altersstufe. Das Objekt der Begierde heisst Vinícius Júnior, 16, Brasilianer von CR Flamengo. Wegen seiner Spielweise wird der dribbelstarke Linksaussen als «neuer Neymar» gepriesen, im März schoss er sein Land mit sieben Toren zum Titel an der U17-Südamerika-Meisterschaft, nachdem er zwei Jahre zuvor bereits das U15-Turnier gewonnen hatte. Auf Profistufe hat Vinícius Júnior allerdings noch keinen Match bestritten.

Seit Monaten buhlen europäische Grossclubs um den Stürmer, allen voran Barcelona und Real. Obwohl Vinícius' Idol Neymar bei den Katalanen zaubert, sollen die Königlichen nun eine mündliche Zusage erhalten haben, berichtet die Real-nahe Zeitung «Marca». Die Madrilenen sollen demnach bereit sein, Flamengo 45 Millionen Euro zu überweisen, dazu kommen je acht Millionen für Spieler und Berater: Macht 61 Millionen Euro. Der tatsächliche Wechsel in die spanische Hauptstadt kann allerdings erst im Juli 2018 erfolgen, wenn Vinícius volljährig ist.

Randnotiz: Im Spätsommer 2002 zahlte Real Madrid ebenfalls 45 Millionen Euro Ablöse für einen Angreifer – für einen gewissen Ronaldo von Inter Mailand, der ein paar Wochen zuvor Weltmeister und WM-Torschützenkönig geworden war.

Der Vergleich zwischen Vinícius Júnior und Neymar. (Video: Youtube)

Deine Meinung