Rechte fordern: Steuer für Öko-Autos soll endlich runter
Aktualisiert

Rechte fordern: Steuer für Öko-Autos soll endlich runter

Neuer Anlauf für Befreiung oder massive Reduktion der Motorfahrzeugsteuer auf Öko-Autos. Druck machen jetzt nicht etwa die Grünen, sondern bürgerliche Politiker.

Ein umweltschonendes Auto fahren und dafür keine oder nur ganz tiefe Motorfahrzeugsteuern zahlen: Diese einfache Formel hatte es bisher schwer im Kanton Bern. Die alte, bürgerliche Regierung wollte zwar eine Steuerreduktion um höchstens 50 Prozent prüfen – aber ganz unverbindlich.

Damit geben sich ausgerechnet die SVP-Grossräte Thomas Fuchs und Christian Hadorn nicht zufrieden: In einem Vorstoss fordern sie jetzt von der neuen Regierung, dass Öko-Autos zwingend von der Motorfahrzeugsteuer befreit oder zumindest stark entlastet werden. So könnten Autofahrer am besten zum Kauf eines umweltfreundlichen Autos animiert werden. Erst vor Wochen hatte der Kanton Solothurn eine ähnliche Idee beschlossen.

Dass das Anliegen nun auch in Bern gewaltig Schub bekommt, ist für Fuchs sonnenklar: Schliesslich herrsche seit einem Monat eine rot-grüne Regierung. Und auch im Kantonsparlament konnten sich diese Kräfte bei den letzten Wahlen verstärken: «Wenn unsere Motion jetzt nicht problemlos durchkommt, verstehe ich die Welt nicht mehr», sagt Fuchs.

Philipp Probst

Deine Meinung