Rechtschreibereform kommt definitiv durch
Aktualisiert

Rechtschreibereform kommt definitiv durch

Nach dem langem Tauziehen der letzten Monate konnten die deutschen Befürworter der Reform die Diskussion für sich entscheiden. Die Rechtschreibreform tritt in Deutschland wie geplant am 1. August 2005 endgültig in Kraft.

Das teilte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, als Ergebnis der Ministerpräsidentenkonferenz mit.

Bis zum 1. August soll noch einmal an Details gefeilt werden. Der zuständige Rat, der mit Gegnern und Kritikern der Reform besetzt werden soll, wird dazu Vorschläge erarbeiten. Der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber sagte, er sei froh, dass sich die Länder geeinigt hätten. Einige Regierungschefs seien für einen Aufschub gewesen, andere für einen völligen Verzicht auf die Reform. Deshalb sei es wichtig, dass nun Ruhe einkehre und noch bestehende Differenzen von dem Expertengremium geklärt würden.

(dapd)

Deine Meinung