Aktualisiert 03.05.2006 20:07

Rechtsradikale: Gefahr ist noch nicht gebannt

Der Rechtsextremismus ist im Baselbiet auf dem Rückzug – trotz der beiden Schlägereien in Sissach und Liestal.

Dies erklärte gestern die Baselbieter Polizeidirektorin Sabine Pegoraro. Die Behörden hätten den Aktionsradius der Rechtsradikalen und die Zahl ihrer öffentlichen Auftritte klein halten können.

Zudem sei es den Rechten nicht gelungen, politisch Fuss zu fassen. «Viele sind weggezogen oder aus der Szene ausgestiegen», bestätigte Dieter Bongers, Leiter der Anlaufstelle Rechtsextremismus. Bei den Verbliebenen herrsche aber das Motto «Wir lassen uns nicht klein kriegen». Deshalb sei die Gefahr noch nicht gebannt – vor allem nicht, wenn übermässiger Alkoholkonsum dazukomme.

(skn)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.