Auto-Ratgeber: Rechtsvortritt auch bei Fahrt übers Trottoir?
Aktualisiert

Auto-RatgeberRechtsvortritt auch bei Fahrt übers Trottoir?

Gilt der Rechtsvortritt auch, wenn der von rechts kommende Wagen beim Einbiegen ein Trottoir überqueren muss?

von
Olivia Solari
AGVS
Nicht als Verzweigung gilt das Zusammentreffen von Rad- oder Feldwegen, von Garagen-, Parkplatz-, Fabrik- oder Hofausfahrten usw. mit der Fahrbahn. Wer also von einer der genannten Ausfahrten auf eine Haupt- oder Nebenstrasse fährt, der muss den Benützern dieser Strassen den Vortritt gewähren.

Nicht als Verzweigung gilt das Zusammentreffen von Rad- oder Feldwegen, von Garagen-, Parkplatz-, Fabrik- oder Hofausfahrten usw. mit der Fahrbahn. Wer also von einer der genannten Ausfahrten auf eine Haupt- oder Nebenstrasse fährt, der muss den Benützern dieser Strassen den Vortritt gewähren.

Webstock

Frage von Felix ans AGVS-Expertenteam:

An einer Kreuzung oder Einmündung, an der nichts signalisiert ist, gilt bekanntlich Rechtsvortritt. Kürzlich bin ich aber an folgender Situation vorbeigekommen: Die Strasse in der 50er-Zone führt geradeaus. Von rechts mündet eine Strasse aus einer 30er-Zone in diese Strasse. Die Fahrbahn ist nicht durchgehend, sondern das Trottoir und der Randstein sind durchgehend parallel zur geradeaus führenden Strasse. Intuitiv würde ich das durchgehende Trottoir als «Verkehrsführung» interpretieren und davon ausgehen, dass der von rechts einmündende Verkehr nicht vortrittberechtigt ist. Aber ist das wirklich so?

Antwort:

Lieber Felix

Mit deiner Intuition liegst du absolut richtig. Es geht hier um eine Ausnahme von der Rechtsvortrittsregel, wie sie Art. 1 Abs. 8 Satz 2 der Verkehrsregelnverordnung (VRV) vorsieht. Weil solche Ausnahmen als unfallträchtig gelten, bin ich sehr froh über diese spannende Frage.

Grundsätzlich hat auf Strassenverzweigungen gemäss Art. 36 Abs. 2 Strassenverkehrsgesetz (SVG) das von rechts kommende Fahrzeug den Vortritt. Diese Regel gilt immer, wenn Fahrbahnen in Form von Kreuzungen, Gabelungen oder Einmündungen aufeinandertreffen beziehungsweise sich schneiden. Nicht als Verzweigung gilt das Zusammentreffen von Rad- oder Feldwegen, von Garagen-, Parkplatz-, Fabrik- oder Hofausfahrten usw. mit der Fahrbahn. Wer also von einer der genannten Ausfahrten auf eine Haupt- oder Nebenstrasse fährt, der muss den Benützern dieser Strassen den Vortritt gewähren (Art. 15 Abs. 3 VRV). Dasselbe gilt für Trottoirs: Wer ein Trottoir überquert, um in eine Strasse einzubiegen, der hat keinen Vortritt – auch nicht, wenn er von rechts kommt.

Eine weitere Ausnahme erlebst du, wenn du auf einer Strasse fährst, die mit dem Signal «Hauptstrasse» gekennzeichnet ist. Diese Signalisation zeigt dem Fahrzeuglenker auf, dass auf den folgenden Verzweigungen der gesetzliche Rechtsvortritt aufgehoben ist.

Gute Fahrt!

Sende auch du deine Frage(n) an uns!

Du planst den Kauf eines neuen Autos und weisst nicht, welcher Antrieb zu dir passt? Du möchtest dein Fahrzeug aufpeppen und fragst dich, was erlaubt ist? Du hast Fragen zu Nm, PS, Zoll und dB? Dich interessieren rechtliche Fragen rund ums Auto? Ein kompetentes und motiviertes Team von AGVS-Experten beantwortet jeden Mittwoch deine Frage zum Thema individuelle Mobilität.

Sende deine Frage(n) einfach per Mail anautoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des Fragenden hier im Autochannel auf 20min.ch.

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 9000 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind.

Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung