Aktualisiert 25.09.2014 20:37

Eishockey

Red-Ice Martigny rückt vor

Red-Ice Martigny ist mit dem vierten Sieg im sechsten Spiel der NLB-Saison auf Rang 2 der Rangliste vorgerückt. Die Unterwalliser setzten sich in einem Spiel auf bescheidenem Niveau in La Chaux-de-Fonds 4:1 durch.

Neben Doppeltorschütze Mike Knoepfli galt es bei Red-Ice Kirill Starkov zu erwähnen. Der russisch-stämmige Stürmer gab nach den fünf Spielsperren, die er wegen der Verwicklung in einen Wettskandal vom dänischen Verband aufgebrummt erhielt, sein Debüt für Martigny. Starkov erzielte das Tor zum 3:1, das dem Team nach zwei 2:4-Niederlagen den Weg zum ersten Auswärtssieg ebnete.

In Pruntrut ragte die Langenthaler Paradelinie mit Brent Kelly, Stefan Tschannen und Jeff Campbell heraus. Beim 8:1-Auswärtssieg der Oberaargauer stand die Formation bei fünf Treffern auf dem Eis und durfte sich zwölf Skorerpunkte notieren lassen. Langenthal, das auch im vierten Auftritt der Saison punktete, war Ajoie über die komplette Spieldauer überlegen und zog durch zwei Torfolgen (in 109 Sekunden von 2:0 auf 4:0 und in 358 Sekunden von 5:1 auf 8:1) davon. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.