Aktualisiert 25.05.2010 18:33

Grellingen BL

Rega-Heli verletzte bei Rettung Leute

Am Pfingstmontag kollabierte ein 43-jähriger Jogger im Kaltbrunnental. Das eigentliche Drama ereignete sich jedoch erst bei der Bergung des Mannes.

von
lua

Weil er in unwegsamem Gelände lag, zog die Sanität Käch die Rega hinzu. Als diese kam, brach wegen der starken Abwinde des Helikopters ein Ast von einem Baum – dieser traf einen Sanitäter und zwei herbeigrufene Angehörige des ­Joggers.

«Der Ast war ein rechter Brocken – er war drei Meter lang», sagt Rolf Wirz, Sprecher der Baselbieter Polizei. Die Frau des Joggers kam mit leichten Blessuren davon; der Sanitäter, der Jogger und dessen 17-jährige Tochter mussten ins Spital. Die beiden Letzteren konnten nach ambulanter Behandlung wieder heim, der 31-jährige Sanitäter erlitt eine schwere Prellung am Rücken. «Nun prüfen die Rega und die Solothurner Polizei, wie es zum Unfall kam», sagt Wirz. (lua/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.