Aktualisiert 13.06.2014 08:42

Weisstannental SGRegen bringt Hänge ins Rutschen

Besonders stark betroffen vom heftigen Unwetter am Donnerstagabend war der Grossraum Mels-Sargans. Dort ist die Strasse ins Weisstannental durch Erdrutsche verschüttet worden.

von
taw

Ein heftiges Unwetter ist am Donnerstagabend von 19 bis 24 Uhr über dem Kanton St.Gallen niedergegangen. Besonders stark betroffen war der Grossraum Mels-Sargans.

Die erste Unwetterfront ging um 19 Uhr über dem Sarganserland nieder. Die Strasse ins Weisstannental wurde an mehreren Orten verschüttet und blieb bis Freitagmorgen gesperrt. Durch die Erdrutsche wurden ein Linienbus und ein Streifenwagen so eingeschlossen, dass weder ein Weiter- noch ein Zurückfahren möglich war. Im Moment sind die Schadenstellen erschwert befahrbar, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Auch in Uznach, Fürstenland und Rorschach

Auch im Raum Uznach, Wil-Abtwil und in der Region um Rorschach wurden die Feuerwehren aufgeboten. Dort blieb es allerdings beim Auspumpen von Kellern und Garagen.

Durch die Notrufzentrale wurden laut Polizeiangaben über 50 Einsätze disponiert, die mit dem Unwetter in Zusammenhang standen. Personen kamen nach jetzigem Wissen nicht zu Schaden. Der Polizei stehen derzeit keine Angaben zur Schadensumme zur Verfügung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.