Aktualisiert 14.09.2018 07:30

Heftiges Unwetter

Regen dringt durch Schulhausdecke

Strassen stehen unter Wasser und eine Schule ist überflutet: Das Unwetter von letzter Nacht traf den Kanton Luzern besonders heftig.

von
doz

Die Schule in Hildisrieden LU stand über Nacht unter Wasser.

Die ganze Schweiz wurde in der vergangenen Nacht von Unwettern heimgesucht. Besonders stark davon betroffen war der Kanton Luzern.

Viele Strassen standen daher unter Wasser. In die Schule in Hildisrieden lief der Regen übers Dach ein und überflutete die Stockwerke. Eine Leser-Reporterin berichtet: «Ab sechs Uhr gestern Abend rann der Regen durch die Decke in das Gebäude. Die Feuerwehr und Helfer waren die ganze Nacht damit beschäftigt, das Wasser abzupumpen.» Die Schule sei aber rechtzeitig zum Schulbeginn wieder trockengelegt worden. Nur die Waschküche sei noch feucht. Ob es zu bleibenden Schäden gekommen ist, könne man allerdings noch nicht sagen.

Im Kanton Luzern sind laut einer Mitteilung von Meteonews auch am meisten Blitze verzeichnet worden, nämlich insgesamt 1280 Stück. Ebenfalls wurden dort die höchste Niederschlagsmenge gemessen. In Sempach fielen beispielsweise 72 Liter Wasser pro Quadratmeter.

1 / 7
In Baldegg LU kam es zu Überschwemmungen.

In Baldegg LU kam es zu Überschwemmungen.

Leser-Reporter
Grosse Teile der Strasse standen unter Wasser.

Grosse Teile der Strasse standen unter Wasser.

Leser-Reporter
Ein Leser-Reporter nimmt die Szenen auf.

Ein Leser-Reporter nimmt die Szenen auf.

Leser-Reporter

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.