Aktualisiert 19.08.2009 12:41

Rapperswil«Regenzertifikat» rettet Seenachtsfest

Der Verkehrsverein Rapperswil erhält für den Regen am Seenachtsfest vom vergangenen Wochenende eine Entschädigung von 160.000 Franken.

Erstmals kommt damit ein «Regenzertifikat» bei einem Grossevent in der Schweiz zur Auszahlung, wie die auszahlende Firma CelsiusPro AG am Montag mitteilte. Der Verkehrsverein Rapperswil hatte sein finanzielles Risiko über ein Wetterderivat bei CelsiusPro abgesichert. Die Regenmenge an der Station Rapperswil sei als Index vereinbart worden, schreibt das junge Zürcher Unternehmen. Der Vertrag habe Auszahlungen von je 160.000 Franken pro Regentag am Freitag und Samstag vorgesehen. Am Samstag sei die definierte Regenmenge überschritten worden. CelsiusPro zahle deshalb dem Verkehrsverein die 160.000 Franken für das Eintreten des Ereignisses umgehend aus. Da ein «Regenzertifikat» keine Versicherung, sondern ein massgeschneidertes, indexbasiertes Finanzprodukt sei, müsse der Verkehrsverein Rapperswil keinen Schaden nachweisen, schreibt die 2008 gegründete Firma. Die Auszahlung hänge allein von der gemessenen Regenmenge ab. Die CelsiusPro AG mit Sitz in Zürich bietet wetterabhängigen Branchen mittels Zertifikaten einen finanziellen Schutz gegen Wetterrisiken wie zu viel Regen, Dürre oder Hitze an. Die Wetterzertifikate basieren laut CelsiusPro auf Daten, die von nationalen Wetterstationen von Oslo bis Sevilla zur Verfügung gestellt werden. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.