Aktualisiert 26.06.2011 20:24

Band der Woche

Reggae für den Wohlstandstrash

Der Basler Künstler Shabani legt mit seinem neuen Album den Finger auf die wunden Punkte der Gesellschaft.

«I love Wohlstandstrash» ist eine fette und groovende Platte geworden. Die Gitarren kreischen, der Bass pumpt und das Schlagzeug treibt den Puls in die Höhe. Was nach solidem Rock tönt, ist in Tat und Wahrheit eine bestechende Mischung aus Rock und Reggae. Offbeat-Keyboards treffen bei Shabani auf angezerrten Bass und engagierten Gesang mit einer gesellschaftskritischen Message.

Virtuelle Freunde, Abstumpfung durch permanente News-Überflutung und falsche Lächeln wohin man schaut – «Was soll ich da noch sagen?», fragt Shabani im Song «Ich steh da». Nun, schlussendlich findet der Musiker trotzdem eine ganze menge Worte. Meisterhaft, wie er im Song «Lied» vom Lied erzählt, das die Welt nicht braucht, damit aber gleichzeitig einen Song kreiert, den sich die verwahrloste Hochglanz-Gesellschaft zu Herzen nehmen sollte.

Am 1. Juli findet im Hinterhof in Basel die Plattentaufe statt.

Fehler gefunden?Jetzt melden.