Pendlerschiffe: Regierung hält einiges von der Schiffsidee
Aktualisiert

PendlerschiffeRegierung hält einiges von der Schiffsidee

In absehbarer Zukunft mit dem Schiff zur Arbeit? Die Idee vom Pendlerverkehr auf dem Rhein stösst auch bei der Regierung auf grosses Interesse.

von
Susan Pedrazzi
Schon bald könnten Pendler mit dem Schiff zur Arbeit fahren.

Schon bald könnten Pendler mit dem Schiff zur Arbeit fahren.

Stadtplaner spielen schon länger mit dem Gedanken, den ÖV um einen direkten Wasserweg – den Rhein – zu erweitern. Nun sprach sich auch die Regierung für einen entsprechenden Anzug des grünen Bündnisses von 2009 aus: Eine öffentliche Schifffahrt sei nicht nur für Pendler und Touristen, sondern auch zur Erschliessung des Dreiländerecks geeignet. Grossrätin Heidi Mück ist guter Dinge: «Die Regierung lässt den Anzug stehen und wird weiterhin dranbleiben.»

Die Hauptidee haben SP-Grossrat Tobit Schäfer und Kulturveranstalter Tino Krattiger in ihrem Projekt «Mehr Schiffsverkehr» umrissen: Das ÖV-Angebot in der Region soll um eine Schiffslinie ergänzt werden. In den vergangenen Wochen hat das Bau- und Verkehrsdepartement die Machbarkeit überprüft: «Es ist nicht nur möglich, sondern auch bei allen auf grosses Interesse gestossen», so Sprecher Mark Keller. In einem nächsten Schritt werde man nun die Details prüfen – und vielleicht kann man bereits in wenigen Jahren rheinaufwärts und -abwärts zur Arbeit schippern.

Deine Meinung