Thailand: Regierungschef fest im Sattel

Aktualisiert

ThailandRegierungschef fest im Sattel

Der umstrittene thailändische Regierungschef Samak Sundaravej hat einen Misstrauensantrag wie erwartet unbeschadet überstanden. Er bekam bei der Abstimmung 280 Stimmen, 162 Abgeordnete stimmten gegen ihn.

Seine Partei hat zusammen mit Koalitionspartnern eine deutliche Mehrheit. Ein ähnlicher Vorstoss gegen sieben seiner Minister wurde ebenfalls abgeschmettert.

Die Opposition hatte dem 73-Jährigen unter anderem Inkompetenz vorgeworfen. Er fungiere als Marionette des im September 2006 vom Militär gestürzten Ex-Regierungschefs Thaksin Shinawatra.

Samaks Partei war von Thaksin-Sympathisanten gegründet worden. Er hatte sich mehrfach selbst als Statthalter des inzwischen wegen Vorteilnahme im Amt angeklagten Ex-Premiers bezeichnet.

Samak war früher stramm rechts und nimmt selten ein Blatt vor den Mund. Er hat die brutale Militärregierung im Nachbarland Burma mehrfach in Schutz genommen.

(sda)

Deine Meinung