Fasnachts-Tatort: Regierungsräte gönnen sich Klamauk-Auftritt
Aktualisiert

Fasnachts-TatortRegierungsräte gönnen sich Klamauk-Auftritt

Pünktlich auf die Luzerner Fasnacht veröffentlicht die Guuggenmusig Födlitätscher ein Video. Mit dabei sind zwei Regierungsräte – und Tatort-Ermittler Flückiger.

von
Noah Knüsel

Hobbyschauspieler: die Regierungsräte Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos). (Video: nk)

Alarm bei den Födlitätschern: Der Grind ihres Tambourmajors wurde geklaut! Sofort macht sich Detektiv Igi Bühler auf die Suche nach den Tätern und trifft dabei auf allerlei bekannte Gesichter. «Ursprünglich planten wir einen drei- bis fünfminütigen Videoclip für unser Gönnerfest vom 11. Februar», sagt Guido Huber, Präsident der Guuggenmusig Födlitätscher Lozärn. «Es hat sich aber verselbständigt.»

Einsatz «am Sonntag und ohne Gagen»

Es kommen auch bekannte Gesichter vor: Zum Beispiel sind die beiden Regierungsräte Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos) im Video zu sehen. «Die haben aber extra nur kurze Sprechrollen, in denen nichts politisch Verfängliches vorkommt», erklärt Guuggenpräsident Huber schmunzelnd.

«Selbstverständlich haben wir das in unserer Freizeit – an einem Sonntag – und ohne Gagen gemacht», sagen die beiden Politiker auf Anfrage. Es handle sich hier um einen spontanen Fasnachtsbeitrag einer Guuggenmusig. Winiker und Schwerzmann waren denn auch einst bei der Guuggenmusig Spöitzer Lozärn aktiv: «Wenn sich zwei ehemalige Spöitzer-Guugger für so ein Projekt ohne jeden kommerziellen Hintergrund einspannen lassen, wird das wohl in der Fasnachtszeit Platz haben.»

«Mit Stefan Gubser hatte keiner gerechnet»

Und auch der Luzerner Tatort-Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) hat einen kurzen Auftritt. «Auch wir sind im Fall Tambi-Grind voll beschäftigt», sagt der Tatort-Schauspieler im Video. Weitere Angaben könne er wegen der laufenden Ermittlungen jedoch nicht machen.

Idee und Drehbuch sind von Comedian Igi Bühler alias Patrick Degen. Degen kennt Gubser persönlich: «Ich rechne es ihm sehr hoch an, dass er da mitgemacht hat, das ist nicht selbstverständlich.» Die Zuschauer am Gönnerfest seien sehr überrascht gewesen, als plötzlich Stefan Gubser im Film auftauchte. «Damit hatte keiner gerechnet», sagt Degen lachend.

Sehen Sie hier den Film in voller Länge. (Video: zvg)

Luzerner Fasnachtstatort der Födlitätscher

Der Fasnachtskrimi der Guuggenmusig Födlitätscher in voller Länge. (Video: zvg)

Deine Meinung