Erholung in den Bergen: Regierungsrätin Fuhrer aus Spital entlassen
Aktualisiert

Erholung in den BergenRegierungsrätin Fuhrer aus Spital entlassen

Die Zürcher Regierungsrätin Rita Fuhrer (SVP) ist am Dienstagmorgen aus dem Spital Wetzikon entlassen worden, das sie Anfang vergangener Woche wegen eine Lungenentzündung aufgesucht hatte.

Wie der Sprecher der Volkswirtschaftsdirektion, Gregor Lüthy, zu einem Bericht des Senders «TeleZüri» bestätigte, wird Fuhrer die Arbeit nicht vor Ostern wieder aufnehmen, um sich in den Bergen vollständig erholen zu können. Der Krankheitsverlauf bei der 56-jährigen Politikerin war bereits früher als nicht Besorgnis erregend beurteilt worden. Sie sitzt seit 1995 im Regierungsrat. (dapd)

Deine Meinung