Aktualisiert 01.06.2010 15:46

SchwyzRegierungsrat genehmigt Wolfskonzept

Auch im Kanton Schwyz ist nun geregelt, wie mit dem Wolf umgegangen wird.

Der Regierungsrat hat das «Konzept Wolf Schwyz» genehmigt, das sich auf das Musterkonzept des Bundes und die Vorgaben der Herdenschutzorganisation Agridea abstützt.

Vor einem Jahr wurde erstmals im Kanton Schwyz ein Wolf nachgewiesen. Es blieb bislang der einzige. Der Regierungsrat geht davon aus, dass es nur eine Sache der Zeit ist, bis der Wolf erneut im Kanton auftaucht, wie er am Dienstag mitteilte.

Das Wolfskonzept ist eine Vollzugshilfe. Es soll für einen transparenten und sachlichen Umgang mit dem geschützten Raubtier sorgen. Das Konzept geht etwa darauf ein, wie Herden geschützt werden können, wie bei Rissen vorzugehen ist und wie die Entschädigungen zu regeln sind.

Der erste Wolf war 1995 in die Schweiz eingewandert. Zur Zeit leben 10 bis 15 Tier im Land. Nachgewiesen wurde das Raubtier bislang in elf Kantonen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.