Regimekritischer Blogger verhaftet
Aktualisiert

Regimekritischer Blogger verhaftet

Einer der bekanntesten regimekritischen Blogger Ägyptens wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Nachricht löste eine Protestwelle in arabischen Weblogs aus.

Am vergangenen Sonntag wurde Alaa Abd El-Fattah bei einer Demonstration in Kairo festgenommen. Seither sitzt er mit zehn weiteren Oppositionellen in Haft. Der Gruppe wird regimefeindliche Propaganda und Beleidigung des Präsidenten vorgeworfen.

Alaa Abd El-Fattah erhielt letztes Jahr zusammen mit seiner Frau Manal den «Sonderpreis Reporter ohne Grenzen» der «Deutsche Welle Weblog Awards». Die Jury hatte den unerschrockenen Einsatz für die Wahrung der Menschenrechte und den Beitrag zur Entwicklung einer kritischen Bloggerszene in Ägypten gewürdigt.

Neben anderen Bloggern kündigte auch die Organisation Reporter ohne Grenzen Protest gegen die Festnahme von Alaa Abd El-Fattah an: «Wir sind sehr besorgt über die Festnahme und bezweifeln die Rechtmässigkeit des Vorgehens. Wir werden die ägyptischen Behörden um seine Freilassung bitten», so der RoG-Sprecher Julien Pain.

Deine Meinung