Aktualisiert

In den KofferraumReh fliegt durch Auto - tot

Ein Rehbock springt in Österreich vor ein Auto. Durch den Zusammenprall wird er in ein anderes Fahrzeug geschleudert. Das Tier überlebt nicht, die Fahrerin wird verletzt.

von
rey

Ein Vorfall im österreichischen Linz hat gezeigt, wie gefährlich ein Wildunfall sein kann. Am Montagabend kam es dort zu einem brutalen Zusammenprall zwischen einem Rehbock und einem Auto.

Ein 37-Jähriger war mit seinem Auto auf der Landstrasse unterwegs, als auf einmal ein Rehbock direkt vor seinem Fahrzeug auf die Strasse sprang. Wie «oe24.at» berichtet, trat der Lenker sofort auf die Bremse – doch es war zu spät. Er rammte das Tier, das durch die Wucht des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde.

Dort kam just in dem Moment ein Auto gefahren. Der Rehbock durchschlug die Frontscheibe, traf die 56-jährige Fahrerin im Gesicht und flog dann weiter in den Kofferraum. Dort starb das Tier an seinen Verletzungen.

Die Fahrerin zog sich mehrere Brüche im Gesicht zu, Glassplitter hatten sich in ihre Augen gebohrt. Die Ärzte, die sie behandeln, sind aber optimistisch: «Nach der OP wird alles gut und vor allem nicht sichtbar verheilen.»

Deine Meinung