5 Tipps gegen reibende Oberschenkel im Sommer
Kaum wird es heiss, machen viele von uns Bekanntschaft mit reibenden Oberschenkeln.

Kaum wird es heiss, machen viele von uns Bekanntschaft mit reibenden Oberschenkeln.

Instagram/streetrends
Publiziert

Nie mehr wunde StellenReibende Oberschenkel? Das hilft jetzt

Der Sommer könnte so schön sein: Bikinis und luftige Kleider, wohin man sieht. Doch mit der Mode kehren auch unsere schmerzhaft aneinander reibenden Oberschenkel zurück. Wir verraten, was hilft.

von
Malin Mueller

Chub Rub – das ist die englische Bezeichnung für den Wolf, den wir uns im Sommer gerne mal laufen. Und die ist totaler Blödsinn. Sie findet ihren Ursprung nämlich in den englischen Wörtern chubby (pummelig) und rub (reiben). Dabei spielen Statur und Kleidergrösse kaum eine Rolle, wenn es darum geht, ob sich unsere Oberschenkel gefährlich nah kommen oder nicht. So oder so wird es unangenehm, sobald nackte Haut und Schweiss aufeinandertreffen. Damit die Schmerzen in diesem Jahr ausbleiben, teilen wir fünf Tipps für alle Gelegenheiten.

Oberschenkelbänder

Leggins, Radlerhosen oder Spanx sind die gängige Lösung, wenn man unterm Kleid vermeiden will, dass etwas reibt. An einem richtigen Sommertag kann das aber schnell zu heiss werden. Den gleichen Effekt, dafür aber mit weniger Stoff, verschaffen uns sogenannte Oberschenkelbänder – im Prinzip ein glattes, breites Strumpfband. Sie schützen nur die Stellen, die auch effektiv Schutz brauchen und lassen dem Rest ein bisschen Durchzug.

Die Oberschenkelbänder gibt es in Spitzenoptik oder uni und in diversen Farben. Spitzenband, Fr. 15.– bei Hunkemöller

Die Oberschenkelbänder gibt es in Spitzenoptik oder uni und in diversen Farben. Spitzenband, Fr. 15.– bei Hunkemöller

Hunkemöller

Pudercreme

Hand aufs Herz: Standest auch du schon im Bad, Babypuder in der einen und deinen Oberschenkel in der anderen Hand und hast geschüttet, was das Zeug hält? We feel you. Aber auch wenn es hilft: Das Puder muss man nicht nur ständig nachlegen, es landet auch gerne mal auf der Kleidung oder dem Badezimmer-Inventar. Besser ist daher Pudercreme, die erst auf der Haut trocken wird und den ganzen Tag an Ort und Stelle bleibt.

Kein Verstreuen, kein Nachlegen, alles bleibt, wo es soll: Pudercreme von Burt’s Bees, Fr. 12.– bei Zalando

Kein Verstreuen, kein Nachlegen, alles bleibt, wo es soll: Pudercreme von Burt’s Bees, Fr. 12.– bei Zalando

Zalando

Primer

Primer hält nicht nur Make-up an Ort und Stelle, er bewahrt uns auch davon, dass uns unsere Oberschenkel Schmerzen bereiten. Damit der Trick funktioniert, braucht es eine silikonhaltige Variante. Die macht die Haut so seidig glatt, dass Reibung unmöglich wird.

Lässt Poren, aber auch wundgeriebene Stellen verschwinden: Primer von Smashbox, Fr. 37.80 bei Marionnaud

Lässt Poren, aber auch wundgeriebene Stellen verschwinden: Primer von Smashbox, Fr. 37.80 bei Marionnaud

Marionnaud

Blasenschutz

Ob man sich nun Blasen an den Füssen läuft oder den umgangssprachlichen Wolf: Beides basiert auf zu viel Reibung – und beidem macht die gleiche Lösung den Garaus: ein Blasenschutz-Stick. Der passt ausserdem perfekt in die Hand- oder Strandtasche und ist nach dem Sprung ins kalte Nass ideal für eine schnelle Auffrischung.

Praktisch für die Handtasche und ein treuer Begleiter im Sommer: Anti-Blasen Stick von Compeed, Fr. 8.90 bei der Migros

Praktisch für die Handtasche und ein treuer Begleiter im Sommer: Anti-Blasen Stick von Compeed, Fr. 8.90 bei der Migros

Migros

Sportlerschutz

Und nun zum letzten Punkt: Einem Stick, der extra fürs «chafing» (der englische Ausdruck fürs schmerzhafte Wundreiben) entwickelt wurde. Wieso wir den noch nie gesehen haben? Er hängt in der Sportabteilung für Männer. Passionierte Läufer sind mit dem Sommerproblem nämlich ebenfalls bestens vertraut.

Ein Geheimnis unter Sportlern? Ab jetzt nicht mehr: Anti-Chafe-Balm von Body Glide, Fr. 17.80 bei sportshoponline.ch

Ein Geheimnis unter Sportlern? Ab jetzt nicht mehr: Anti-Chafe-Balm von Body Glide, Fr. 17.80 bei sportshoponline.ch

sportshoponline.ch

Übrigens: Von den Oberschenkelbändern mal abgesehen, funktionieren die hier vorgestellten Tipps auch an allen anderen Körperstellen. Brüste, Arme, Knie – you name it.

Hast du eigene Tipps gegen reibende Oberschenkel im Sommer? Teile sie in den Kommentaren mit uns!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

9 Kommentare