Aktualisiert 25.09.2005 21:38

Reiche Eltern, gebildete Kinder

Je vermögender und gebildeter die Eltern sind, desto eher besuchen die Kinder ein Gymnasium.

Dies zeigt eine Statistikinfo des Kantons Zürich, die sich auf Angaben von 32 000 Jugendlichen stützt. Nur 21 Prozent der Eltern von Jugendlichen in einer Berufslehre haben einen Matur- oder Uni-Abschluss.

Anders bei den Gymnasiasten: Mehr als die Hälfte ihrer Eltern haben die Matura oder ein Hochschuldiplom. Denn bessere Ausbildung bedeutet häufig bessere Stellung mit höherem Verdienst. Und wer mehr Geld hat, kann es sich leisten, seine Kinder länger zur Schule zu schicken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.