«Forbes»-Liste: Reiche Paare im Kampf ums Podest
Aktualisiert

«Forbes»-ListeReiche Paare im Kampf ums Podest

Das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin «Forbes» hat seine alljährliche Liste der bestverdienenden Promi-Paare veröffentlicht. Auffällig: Hollywood hat das Nachsehen.

von
eva

In den letzten Jahren waren Hollywood-Paare wie Tom Cruise und Katie Holmes oder Ashton Kutcher mit Demi Moore in der «Forbes»-Liste der bestverdienenden Promi-Paare. Dass sich diese Verliebten inzwischen getrennt haben, stehen nun andere Liebespaare auf dem Podest der bestverdienenden Promi-Paare.

Die Top 5 der Topverdiener-Pärchen ist hart umkämpft. An der Spitze stehen Beyoncé und Jay-Z. Das musikalische Power-Paar verdiente zusammengerecht 78 Millionen Dollar in den letzten zwölf Monaten. Knapp dahinter liegen Topmodel Gisele Bündchen und ihr Ehemann US-Football-Star Tom Brady mit 72 Millionen Dollar. Sucht man nach Hollywood-Paaren, muss man schon weiter unten suchen: Erst auf dem vierten Platz folgt das bestverdienende Paar aus der Traumfabrik. Es sind Brad Pitt und Angelina Jolie. Die beiden hatten trotz sechs Kindern Zeit zum Arbeiten. Dagegen befinden sich Robert Pattinson und Kristen Stewart nicht mehr auf der Liste des Wirtschaftsmagazins. Das inzwischen getrennte Schauspiel-Pärchen belegte letztes Jahr noch den fünften Rang.

Sehen Sie die «Top 5» in der Diashow!

Deine Meinung