Reisecar auf der A13 vollständig ausgebrannt
Aktualisiert

Reisecar auf der A13 vollständig ausgebrannt

Ein italienischer Reisecar ist am Samstagnachmittag auf der Autobahn A13 bei Lostallo GR vollständig ausgebrannt. Die Südspur der San-Bernardino-Autobahn musste während rund viereinhalb Stunden gesperrt werden.

Der Car war laut Angaben der Kantonspolizei Graubünden von Luzern Richtung Mailand unterwegs. Als der Chauffeur im Motorenraum Rauch bemerkte, brachte er das Fahrzeug auf der rechten Fahrspur zum Stillstand.

Alle 51 aus China stammenden Reisenden konnten sich samt Gepäck rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Ortsfeuerwehr Mesolcina- Bassa konnte allerdings nicht verhindern, dass der Car vollständig ausbrannte. Wieso es zum Brand kam, wird untersucht.

Die Polizei musste die Südspur der A13 während rund viereinhalb Stunden für jeglichen Verkehr sperren. Die leichten Motorwagen wurden über die Kantonsstrasse umgeleitet.

(sda)

Deine Meinung