17.07.2016 15:44

Lieber Phil GeldReiseversicherung - wegen Krankheit Flug absagen?

Rita (29) hat sich kurz vor ihren Ferien eine Nasennebenhöhlen-Entzündung zugezogen. Übernimmt nun ihre Reiseversicherung die Annullationskosten?

Grundsätzlich übernimmt eine Annullationsversicherung die Kosten, wenn eine Reise wegen Krankheit, Unfall, Todesfall in der Familie nicht angetreten werden kann. (Bild: Colourbox)

Lieber Phil Geld

Ich sollte in drei Tagen in die Ferien fliegen. Aber jetzt habe ich eine Erkältung erwischt, die sich zu einer Nasennebenhöhlen-Entzündung entwickelt. Weil ich mich so schlecht fühle, möchte ich gern die Reise annullieren. Zumindest für den Flug habe ich bei der Buchung eine Annullationsversicherung mitgekauft. Kann ich die jetzt nutzen?

Liebe Rita

Mit der Buchung der Reise respektive des Fluges hast du einen Vertrag abgeschlossen, den es einzuhalten gilt. Kann allerdings eine Reise nicht angetreten werden, so muss dies unverzüglich dem Anbieter (in deinem Fall der Airline) mitgeteilt werden. Der Anbieter hat sodann das Recht, Annullierungskosten zu verlangen, deren Höhe je nach Zeitpunkt der Annullierung verschieden hoch sein kann. Je später sie erfolgt, umso teurer ist sie. Wurde eine Annullationsversicherung abgeschlossen, übernimmt die Versicherungsgesellschaft die anfallenden Annullierungskosten – allerdings nicht in jedem Fall. Denn von einer Annullationsversicherung werden oftmals nur bestimmte Annullierungsgründe gedeckt.

Grundsätzlich übernimmt eine Annullationsversicherung die Kosten, wenn eine Reise wegen Krankheit, Unfall, Todesfall in der Familie oder (unverschuldetem) Stellenverlust nicht angetreten werden kann. Eine akute schwere Krankheit zählt zwar generell dazu, jedoch stufen nicht alle Versicherungsgesellschaften eine Grippe bereits als schwere Krankheit ein. Auch nicht gedeckt oder nur unter bestimmten Voraussetzungen sind namentlich vorbestehende Krankheiten (auch wenn der Versicherte zum Zeitpunkt der Buchung noch nichts davon wusste), Schwangerschaft, Komplikationen nach Operationen sowie Situationen, die ein Versicherter selbst verschuldet hat (zum Beispiel Stellenverlust).

Eine Nasennebenhöhlen-Entzündung sollte als Annullierungsgrund anerkannt werden, da die gesundheitlichen Risiken bei einer Flugreise erheblich sein können (Druckausgleich im Flugzeug). Ich rate dir daher, dich mit deinem Arzt in Verbindung zu setzen, um deine Reisefähigkeit abzuklären. Auch solltest du dich mit deiner Reiseversicherungsgesellschaft in Verbindung setzen. Denn in den meisten Fällen wird verlangt, dass sich der Versicherte aufgrund seiner ihm obliegenden Schadensminderungspflicht im Falle eines möglichen Schadens umgehend zu melden hat. Wer zuwartet, weil er auf Besserung hofft, riskiert oftmals eine Leistungskürzung.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch (20 Minuten)

Ihre Frage an Phil Geld

Nutzen auch Sie unseren Ratgeberservice rund ums Geld und Rechtliches: Phil Geld beantwortet Fragen zu den Themen Konsum, Arbeit, Wohnen und Recht. Beispielsweise: «Darf die Firma meinen Computer ausspionieren?» oder «Kann ich mir schon legal ein Tattoo stechen lassen?» Setzen Sie uns ebenso über Missstände ins Bild und teilen Sie uns mit, was Sie besonders ärgert. Sie können Ihre Frage senden an phil.geld@20minuten.ch oder

dieses Formular verwenden (siehe auch Button oben rechts). Die Altersangabe hilft uns, die Tipps noch konkreter auf Ihre Situation zu beziehen. Interessante Anfragen und die entsprechenden Antworten publizieren wir unter geändertem Vornamen in dieser Rubrik. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.