Aktualisiert 17.03.2004 15:09

Rekord: 7,7 Promille

Mit angeblich 7,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Mann in den französischen Pyrenäen nachts gegen eine Mauer gefahren.

Der Leichtverletzte sei in Haft genommen worden, teilte die Polizei in Perpignan am Mittwoch mit.

Der Führerschein wurde eingezogen. «Bei dieser Menge müsste er schon längst über das Koma hinaus sein und den Hirntod erlitten haben», sagte der Experte des Spitals von Béziers, Mokhles Mastour.

Jean-Yves Gatault vom Heilzentrum Perpignan meinte, Langzeitalkoholiker müssten sehr viel konsumieren, ehe ein Trunkenheitsgefühl entstünde. «Aber hier ist man in einem Bereich, der jede bekannte Anpassungskapazität des Körpers übersteigt.»

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.