Bern: Rekord trotz Dauerregen

Aktualisiert

BernRekord trotz Dauerregen

Im Dauerregen und bei niedrigen Temperaturen rannten am Samstag 25 056 Läufer durch die Stadt Bern. Das sind über zehn Prozent mehr als letztes Jahr und ein Rekord für den Grand Prix.

von
NJ
Für Viktor Röthlin (l.) wars fast ein Spaziergang. (key)

Für Viktor Röthlin (l.) wars fast ein Spaziergang. (key)

Den Amateuren und Profis – unter ihnen auch der Schweizer Marathon-Europameister Viktor Röthlin – konnte das garstige Wetter die Lust am Laufen nicht verderben. Auch die Zuschauer liessen sich nicht abschrecken und standen zahlreich an der Strecke, um die tapferen Teilnehmer anzufeuern. Einen ruhigen Tag hatten hingegen die Sanitäter. Weil ebenfalls wegen des Regens Symptome wie Überhitzung und Sonnenstich wegfielen, mussten nur 36 Läufer medizinisch behandelt werden.

Deine Meinung