Ansturm auf Wahllokale: Rekordbeteiligung bei US-Wahlen
Aktualisiert

Ansturm auf WahllokaleRekordbeteiligung bei US-Wahlen

Zu den US-Wahlen sind so viele Bürger zu den Urnen geströmt wie nie zuvor. Im Swing State Missouri rechnet die Wahlleitung mit einer Rekordbeteiligung von 78 Prozent, in Ohio zeichnet sich eine Beteiligung von 80 Prozent ab.

Vermutlich haben noch nie so viele Amerikaner an einer Präsidentschaftswahl teilgenommen. Schon bei der letzten Präsidentschaftswahl 2004 wurde mit 60,7 Prozent die höchste Beteiligung seit 1968 registriert.

Zahlen, die jetzt bei weitem übertroffen werden. «Die Beteiligung ist sensationell», sagte der oberste Wahlleiter von Virginia, wo die Wahlbeteiligung bei 75 Prozent liegen soll. Bis zehn Uhr am Vormittag hätten bereits 40 Prozent der registrierten Wähler ihre Stimme abgegeben.

In Missouri registrierten sich allein 342 000 Neuwähler, in mehreren Wahlbezirken waren lange Schlangen zu sehen. Auch in North Carolina wurde trotz strömenden Regens mit einer Rekordbeteiligung von 70 Prozent gerechnet.

Von den 213 Millionen Wahlberechtigten haben sich 187 Millionen für die Wahl registrieren lassen. Von ihnen machten rund 40 Millionen von der Möglichkeit der vorzeitigen Stimmabgabe Gebrauch.

(Quelle: SDA/AP)

Deine Meinung