Trotz Krise: Rekordeinnahmen beim Super Bowl
Aktualisiert

Trotz KriseRekordeinnahmen beim Super Bowl

Der US-Sender NBC hat nach eigenen Angaben die letzten beiden Plätze für Fernsehwerbespots beim Super Bowl am Sonntag verkauft und damit für die insgesamt 67 Sendeplätze die Rekordsumme von 206 Millionen Dollar erzielt.

Am gesamten «Super-Bowl-Sonntag» wurden Werbeplätze für insgesamt 261 Millionen Dollar verkauft. Auch dies sei ein Rekord und um so bemerkenswerter, als er mitten in einer Wirtschaftskrise erzielt worden sei, erklärte der Sender.

Der Super Bowl, das Endspiel im American Football, ist mit rund 100 Millionen Zuschauern in den USA das grösste Einzelsportereignis. Der Super Bowl, der am Sonntagabend stattfindet, sei zu einem der grössten Feiertage in den USA geworden, erklärte NBC-Präsident Jeff Zucker. (dapd)

Deine Meinung