Rekordergebnis für Phonak
Aktualisiert

Rekordergebnis für Phonak

Der Hörgerätehersteller Phonak hat im vergangenen Geschäftsjahr ein Rekordergebnis erzielt: Der Gewinn stieg um über 40 Prozent.

Als Grund für das gute Ergebnis nennt Phonak-Chef Valentin Chapero Rueda die Lancierung neuer Produkte und tiefere Kosten. Die neue Produktelinie Savia sei von der Kundschaft hervorragend aufgenommen worden und habe den Anteil der Premium-Geräte an der Produktepalette gesteigert.

Der Umsatz erhöhte sich um 6,5 Prozent – in Lokalwährungen sogar um 9,5 Prozent – auf 679 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn stieg um knapp einen Viertel auf 128 Millionen Franken.

Durch die Verlagerung der Produktion nach China konnten die Produktionskosten drastisch gesenkt werden: Seit Anfang Jahr generiert Phonak rund die Hälfte der Wertschöpfung in chinesischen Fabriken. Zurückgefahren wurde dafür die Produktion in Kanada. Gespart wurde auch bei der Forschung und Entwicklung, wo die Ausgaben um einen Sechstel auf insgesamt 49 Mio. Franken gekürzt wurden.

Deine Meinung