Airolo TI: Rekrut stirbt nach Autounfall auf A2
Aktualisiert

Airolo TIRekrut stirbt nach Autounfall auf A2

In der Nähe von Airolo verlor ein 21-Jähriger die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Militärlastwagen kam dabei von der Strasse ab. Der junge Mann überlebte den Unfall nicht.

Beim Autobahnkreuz in Airolo kam es zum tragischen Unfall.

Beim Autobahnkreuz in Airolo kam es zum tragischen Unfall.

Ein Rekrut aus dem Kanton Freiburg ist am Dienstagabend bei einem Unfall mit einem Militärlastwagen des Typs IVECO auf der Autobahn A2 im Tessin ums Leben gekommen. Beim Autobahnkreuz in Airolo TI verlor der 21-Jährige in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Strasse ab.

Polizei und Rettungskräfte konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen, der allein im Camion sass, wie die Kantonspolizei Tessin mitteilte. Keine anderen Fahrzeuge wurden in den Unfall verwickelt. Das Opfer war Durchdiener einer Logistikeinheit und leistete Dienst in einer Rekrutenschule im Kanton Waadt, wie die Militärpolizei am Mittwoch mitteilt. (sda)

Deine Meinung