Aktualisiert

Renault Megane R.S.Renault verleiht dem Megane Flügel

Motorenlieferant Renault feiert die erfolgreiche Partnerschaft mit dem Red Bull Formel 1-Team mit einem Sondermodell.

von
Textlab
F1-Weltmeister Sebastian Vettel posiert mit dem Mégane-Sondermodell R.S. RB8.

F1-Weltmeister Sebastian Vettel posiert mit dem Mégane-Sondermodell R.S. RB8.

Megane R.S. Red Bull Racing RB8. So heisst das Sondermodell der Franzosen, das die Verbundenheit zum erfolgreichen Red Bull Racing Team durch die Lackierung im dunklen Blau der Formel-1-Renner ausdrückt. Dazu gibts jede Menge Team-Aufkleber an den Flanken und dem Heck sowie Einstiegsleisten mit dem Red Bull-Signet. Als Kontrastprogramm zur blauen Aussenlackierung werden die Anbauteile wie Aussenspiegel, Heckspoiler, Türgriffe und Frontspoiler in einem dezenten grau lackiert.

Den Innenraum des exklusiven Megane R.S. RB8 werten Alupedale, spezielle Fussmatten sowie spezielle Sitzbezüge auf den Recaro-Sportsitzen auf. Alles wird natürlich mit dem Red-Bull-Logo versehen. Ein bisschen F1-Feeling bietet das Multimediasystem R-Link mit einer zusätzlichen Telemetrie-Aufzeichnung. Abgerundet, im wahrsten Sinne des Wortes, wird das Sondermodell durch 19-Zoll-Sportreifen von Bridgestone.

Die Antriebstechnik des Renault Megane R.S. mit dem 265 PS starken Zweiliter-Vierzylinder bleibt unangetastet. Weltweit ist das Sondermodell auf 500 Einheiten limitiert, 55 rollen in die Schweiz. Die Preise beginnen bei 39'500 Franken, der Basis R.S. ohne Red-Bull-Klimbim kostet 35'900 Franken.

Sitzprobe: Vettel im Megane.

Deine Meinung