Zunehmen für die Filmrolle: Renée Zellweger futtert für «Bridget Jones 3»
Aktualisiert

Zunehmen für die FilmrolleRenée Zellweger futtert für «Bridget Jones 3»

Da freut sich die Frauenwelt: Renée Zellweger darf sich angeblich bald wieder viele Pfunde anfuttern, um erneut in ihre Paraderolle der Bridget Jones schlüpfen zu können.

Die amerikanische Schauspielerin spielt dann die unglückliche Diätpatientin bereits zum dritten Mal. Derweil munkelt die Branche, dass das neueste Sequel der Serie sich mit Jones' Wunsch beschäftigen wird, ein Kind zu bekommen. Die Komödien basieren auf den Zeitungskolumnen von Buchautorin Helen Fielding.

Zellweger legte insgesamt bis zu neun Kilo zu, um die kurvenreiche Reporterin in den ersten beiden Streifen, 'Schokolade zum Frühstück' (2001) und 'Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns' (2004) glaubhaft verkörpern zu können.

Die 40-jährige Hollywood-Ikone hatte kürzlich eingeräumt, dass der Gewichtsverlust ihr gesundheitlich zu schaffen gemacht habe, obwohl sie es lustig fand, in die Fussstapfen ihres Film-Charakters zu treten.

Panikattacken wegen Gewichtsverlust

Im Wortlaut erklärte sie dazu: «Ich habe eine Panik-Attacke bekommen, weil alle Experten so oft darüber darüber reden, wie schlecht das langfristig für dich ist, wenn du so viel Gewicht in so kurzer Zeit zulegst. Die Gesundheitsprofis haben mich davor gewarnt, mit dem Projekt weiterzumachen. Es war absolut furchtbar, das Übergewicht wieder loszuwerden. Bei der ersten Laufrunde hatte ich das Gefühl, als ob ein kleines Kind auf meinem Rücken sass.»

Noch ist unbekannt ob auch Colin Firth und Hugh Grant, die in den ersten beiden Teilen Bridgets Liebesobjekte darstellten, ihre Rollen ebenfalls wieder übernehmen werden.

Mit der Produktion des Filmes soll Ende des nächsten Jahres begonnen werden.

(bang)

Deine Meinung