Renfer: «Der Cupfinal ist ein Traum»

Aktualisiert

Renfer: «Der Cupfinal ist ein Traum»

Pascal Renfer (28) hofft auf den grossen Coup. Der Goalgetter will morgen mit Winterthur gegen Sion in den Cupfinal einziehen. Renfer zählt beim FCW mit Goalie Erich Hürzeler (37) und Verteidiger Pascal Castillo (29) zu den Routiniers.

Pascal Renfer, Sie erzielten am Samstag für Winterthur im 19. Meisterschaftsspiel das 13. Saisongoal. Ihre Form stimmt.

Pascal Renfer: Meine Effizienz ist gut. Aber wegen der schlechten Klassierung (14. Rang, Red.) ist bei uns eigentlich keiner richtig zufrieden.

Warum ist Winterthur denn im Cup top und steht morgen zum vierten Mal in einem Halbfinal?

Renfer: Seit dem 4:2-Sieg über GC spricht hier alles nur noch vom Cup. Das motiviert. Aber auch in der Liga zeigten wir zum Teil hervorragende Spiele. Unsere junge Mannschaft hat viel Potenzial, schafft es aber nicht, konstant zu sein.

Für die vielen jungen Spieler dürfte der Cup-Halbfinal der bisherige Karriere-Höhepunkt sein.

Renfer: Auch ich stand noch nie in einem Halbfinal. Das ist sicher das Spiel des Jahres. Aber wir wollen noch ein Zweites: Schliesslich ist der Cupfinal für jeden Fussballer ein Traum.

Gegen YB oder den FCZ wäre Winti der klare Aussenseiter gewesen – und gegen Sion?

Renfer: Wichtig war uns ein Heimspiel. Dass wir gegen Sion mithalten können, zeigten wir beim 4:4 in der Meisterschaft, da führten wir acht Minuten vor Schluss sogar noch 4:2.

Wie sieht Ihr Drehbuch für die morgige Partie aus?

Renfer: Das existiert nicht. Wir werden auf jeden Fall bereit sein und wollen einfach gewinnen, wie ist egal.

Peter Berger

Deine Meinung