Fricktal: Renitenter Rentner bedroht Gemeindepersonal
Aktualisiert

FricktalRenitenter Rentner bedroht Gemeindepersonal

Auf dem Anwesen eines Rentners im oberen Fricktal wurden dutzende Waffen und Munition sichergestellt. Der Mann hatte zuvor Drohungen gegen das Personal einer Gemeinde ausgesprochen.

Dutzende von Gewehren und Munition hat die Polizei bei einem renitenten Rentner im oberen Fricktal im Kanton Aargau sichergestellt. Der Mann hatte zuvor auf der Kanzlei einer Gemeinde Drohungen gegen das Personal ausgesprochen.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete gegen den Rentner ein Strafverfahren, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Der Mann war am Donnerstag vergangener Woche auf der Gemeindekanzlei erschienen. Im Verlauf des Gesprächs wurde er ausfällig und sprach Drohungen gegen das Personal aus. Da der Verdacht bestand, dass der Mann im Besitz von Waffen sein könnte, schaltete die Gemeinde sofort die Kantonspolizei ein.

Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei Oberes Fricktal trafen den Rentner wenig später im Dorf an. Die Polizei durchsuchte anschliessend seine Liegenschaft und stiess im Schuppen auf Dutzende von Gewehren und Munition. Sämtliche Waffen wurden sichergestellt.

(sda)

Deine Meinung